Artikel zum Brexit

Hier finden Sie unsere Veröffentlichungen rund um das Thema Brexit. Wir stellen für Sie relevante Stimmen, Meinungen und Fakten zusammen, die viele unternehmerische Themenfelder abdecken. Schauen Sie regelmäßig vorbei und bleiben Sie stets aktuell informiert.


@Tagesschau, 13.12.2018 Brexit im Web

Nach dem Misstrauensvotum – Was kommt jetzt im Brexit-Streit?

Aktueller Artikel auf tagesschau.de

@DW, 12.12.2018 Brexit im Web

Theresa May muss sich Misstrauensvotum stellen

Aktueller Artikel der Deutschen Welle

@IHK, 12.12.2018 Stimmen zum Brexit
© IHK Gießen-Friedberg

Jetzt handeln statt abwarten und Tee trinken: Interview mit Tim Müller, IHK Gießen-Friedberg

Die Experten der Industrie- und Handelskammern haben wohl einen der tiefsten Einblicke in die Stimmungslage deutscher Unternehmen. Beim Thema Brexit zeigt sich: Der Beratungsbedarf ist groß – schließlich sind rund 2.500 deutsche Unternehmen im Vereinigten Königreich vertreten und beschäftigen dort über 400.000 Mitarbeiter. Tim Müller ist einer dieser Experten. Wir haben den stellvertretenden Geschäftsbereichsleiter International der IHK Gießen-Friedberg zur „Belastungsprobe Brexit“ befragt.

@HTAI, 07.12.2018 Aus der Politik
© istockphoto.com/ mikeuk

Ein Etappenerfolg ist noch kein Grund zur Erleichterung

Es war ein zähes Ringen über anderthalb Jahre – das Ergebnis: 585 Seiten stark ist das Austrittsabkommen, auf das sich die 27 Staats- und Regierungschefs der EU auf einem Sondergipfel mit dem Vereinigten Königreich geeinigt haben. Final geregelt ist damit aber noch nichts, eine signifikante Hürde steht noch bevor: Das Abkommen muss vom britischen Unterhaus und dem Europäischen Parlament gebilligt werden. Gerade auf britischer Seite ist mit starken Widerständen zu rechnen.

@FAZ, 04.12.2018 Brexit im Web

Großbritannien kann Brexit noch stoppen

Aktueller Artikel auf FAZ.net

@HTAI, 27.11.2018 Aus der Politik

Geordnete Verhältnisse: Politische Erklärung und Austrittsabkommen

Es wird konkret: Am 25. November verabschiedeten die Staats- und Regierungschefs der EU-27 den Vertrag zum EU-Austritt Großbritanniens. Diesem ging die Einigung der Verhandlungsteams über die politische Erklärung zu den künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich nach dem Brexit voraus.

@Tagesschau, 25.11.2018 Brexit im Web

Es begann mit 51,9 Prozent

Überblick-Artikel auf tagesschau.de

@HTAI, 20.11.2018 Stimmen zum Brexit
Séverine Féraud, Senior Manager Corporate and Government Relations Europe, Merck
© Salome Roessler

Von den Großen lernen: Pragmatismus im Brexit-Chaos

Lange war alles in der Schwebe, nun liegt der finale Vertragsentwurf vor, der auf über 500 Seiten darlegt, wie der Austritt Großbritanniens aus der EU geregelt werden könnte. Ein guter Zeitpunkt, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu schauen, wie sich hessische Unternehmen, die in ihrem Geschäft direkt vom EU-Austritt Großbritanniens betroffen sind, trotz aller Ungewissheit auf das Unvermeidliche vorbereitet haben.

@HTAI, 20.11.2018 Stimmen zum Brexit
© VCI Hessen

Eine erfolgreiche Branche stark halten: Interview mit Anne Meister, VCI Hessen

Manch einer nennt Hessen die Apotheke Deutschlands: Die chemisch-pharmazeutische Industrie ist mit gut 60.000 Beschäftigten und 26 Milliarden Umsatz einer der stärksten Motoren der hessischen Wirtschaft. International führende Unternehmen wie Merck, Evonik, Clariant oder Sanofi-Aventis sind hier verwurzelt. Was denkt die Branche über den Brexit? Welche Fragen müssen jetzt beantwortet werden? Anne Meister, Referentin für politische Kommunikation beim Verband der Chemischen Industrie Hessen (VCI), hat uns einen Einblick in eine spannende Branche gegeben.

@Tagesschau, 15.11.2018 Brexit im Web

Brexit – was jetzt passiert

Überblick-Artikel auf tagesschau.de

@ZEIT ONLINE, 15.11.2018 Brexit im Web

585 Seiten Brexit

Artikel auf ZEIT ONLINE

@HTAI, 05.11.2018 Hessen Trade & Invest

Mit Spannung erwartet, im Ergebnis enttäuschend

Die Hoffnungen waren groß: Im Rahmen der Oktobersitzung des EU-Rats sollte endlich eine deutliche Weichenstellung zur Gestaltung des Brexit-Austrittsabkommens erzielt werden. Der bis kurz zuvor geäußerte Optimismus wurde enttäuscht.

@Hessische Staatskanzlei, 02.11.2018 Brexit im Web

Brexit Summit am 17. Oktober 2018 in Berlin

Video der Staatskanzlei

@HTAI, 26.09.2018 Hessen Trade & Invest

Welcome to Frankfurt – Willkommen im Herzen Europas

Für Frankfurt und Hessen gibt es viele Gründe, nicht zuletzt das Lebensgefühl der kleinsten Metropole der Welt mit ihrem herrlichen Umland. Dieses Lebensgefühl und viele Eindrücke mehr vermittelt der neue Image-Film „Welcome to Frankfurt. Welcome to Hessen“ von Hessen Trade & Invest und dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. Eine Einladung zum Anschauen, Teilen und Weitersagen.

@HTAI, 17.09.2018 Aus der Politik
Brexit-Übergangsgesetz Hessen
© istockphoto.com/ rclassenlayouts

Was kommt: Brexit-Übergangsgesetz

Vorbereitung ist alles. Gut sechs Monate vor dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union hat das Auswärtige Amt nun einen Referentenentwurf für ein Brexit-Übergangsgesetz vorgelegt. Der Gesetzentwurf soll Rechtsklarheit für die 21-monatige Übergangsphase nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU schaffen.

@HTAI, 17.09.2018 Aus der Politik
EU-Kommission
© istockphoto.com/ Jorisvo

Höchste Zeit, Vorbereitungen zu treffen: Mitteilung der Europäischen Kommission an das Europäische Parlament

Auch wenn gefühlt noch zu viele Fragen ungeklärt sind, ist eines doch Fakt: Es wird sich etwas verändern in den Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich. Mit dem Austritt aus der EU am 30. März 2019 wird Großbritannien zu einem Drittland und das verlangt nach der Neuordnung einer Beziehung, die über 40 Jahre gewachsen ist. Die Europäische Kommission gibt in ihren Mitteilungen einen detaillierten Überblick über die möglichen Austritts-Szenarien und deren Auswirkungen. Die wichtigsten Punkte des Dokuments haben wir für Sie zusammengefasst.

@Handelsblatt, 14.09.2018 Brexit im Web

Neue Dokumente: So bereitet sich Mays Regierung auf einen No-Deal-Brexit vor

Aktueller Artikel im Handelsblatt

@HMWEVL, 14.09.2018 Aus der Politik
Tarek Al-Wazir
© HMWEVL

Der Standort Hessen und der Brexit

Zurücklehnen und Tee trinken? Nicht für hessische Unternehmer mit Blick auf den Brexit, sagt Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir im Interview. Neben aller wichtigen Zuversicht dürfe man doch nicht unterschätzen, wie eng die hessische Wirtschaft mit der britischen verwoben ist. Großbritannien ist einer der wichtigsten Exportmärkte für hessische Unternehmen. Hier steht mit dem Stichtag 29. März 2019 einiges auf dem Spiel.

@HTAI, 13.09.2018 Hessen Trade & Invest

„Brexit ist Brexit“ – gleiche Verpackung, strittiger Inhalt

Brüssel ist „not amused“: Zwei Jahre hat es gedauert, nun hat die britische Premierministerin Theresa May Anfang Juli mit dem Weißbuch zum Brexit den Fahrplan ihres Kabinetts vorgelegt. Das Papier legt in Leitlinien fest, wie der Brexit aussehen soll. Die Europäische Union hat in ersten offiziellen Reaktionen deutlich gemacht, dass sie den Brexit-Plan in dieser Form in weiten Teilen ablehnt.

@ZDF, 11.09.2018 Brexit im Web

Brexit-Einigung in acht Wochen

Aktuelle Meldung auf zdf.de

@HTAI, 13.08.2018 Hessen Trade & Invest

Are you ready for Brexit? Die Checkliste des DIHK

Warenverkehr, Versicherungen, Personal oder Zölle – das sind nur einige der vielfältigen Themen, die Unternehmen im Zuge des Brexits im Blick behalten müssen. Insgesamt 17 Themen fasst die Checkliste „Are you ready for Brexit?“ des DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) zusammen und schafft somit einen guten Einstieg in mögliche Vorbereitungen, die Unternehmen bis zum 30. März 2019 oder mit Ablauf einer Übergangsphase bis Ende 2020 angehen müssen.

@HTAI, 09.08.2018 Hessen Trade & Invest

Neue Absatzpotenziale dank Brexit erkennen

Welche Chancen entstehen für europäische Wettbewerber, wenn das Vereinigte Königreich den europäischen Binnenmarkt verlässt? Anhand der Beispiele Frankreich, Niederlande und Irland erläutert Germany Trade & Invest in seinem Fokus „Der Brexit und seine Folgen – neues Absatzpotenzial auf europäischen Zielmärkten“ Branchenpotenziale.

@FINANCE, 30.07.2018 Brexit im Web

Brexit treibt asiatische Banken nach Frankfurt

Aktueller Artikel im FINANCE Magazin

@HTAI, 16.07.2018 Hessen Trade & Invest
Belastungsprobe Brexit – Wirtschaft benötigt schnell Klarheit
© istockphoto.com/ urakozz

Belastungsprobe Brexit – Wirtschaft benötigt schnell Klarheit

Zeigen, was Hessen leistet: Unter dem Titel: „Belastungsprobe Brexit – neue Chancen, neue Risiken für die hessische Wirtschaft“ luden Europaministerin Lucia Puttrich und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am 11. Juli in die Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union.

@Frankfurter Neue Presse, 16.07.2018 Brexit im Web

Brexit-Zuzüge: Frankfurt punktet mit internationalen Schulen

Aktueller Artikel in der Frankfurter Neuen Presse / Höchster Kreisblatt

@HTAI, 16.07.2018 Stimmen zum Brexit
© istockphoto.com/ kynny

Interview: „Die DSGVO und der Brexit“

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf den Umgang mit der DSGVO? Welche möglichen Szenarien zeichnen sich ab? Antworten auf diese Fragen gibt Dimitri Schneider von der Frankfurter Rechtsanwaltskanzlei Schneider. Er war auf beiden Seiten des Kanals tätig und kann nach Stationen als Solicitor in England und Wales Antworten auf drängende Fragen geben.

@IHK Darmstadt, 16.07.2018 Hessen Trade & Invest

Abwarten und Tee trinken? Ein Video der IHK Darmstadt

Der europäische Binnenmarkt ist für viele Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Was aber passiert mit den Handelsbeziehungen zum Vereinigten Königreich, wenn der Brexit in Kraft tritt? Ein Video der IHK Darmstadt erklärt kurz und knapp die möglichen Szenarien. Und macht deutlich: Abwarten und Tee trinken ist die falsche Strategie.

@HTAI, 16.07.2018 Hessen Trade & Invest
© istockphoto.com/ Poohz

Eine Bestandsaufnahme: Stühlerücken in London, Brexit-Befürworter treten zurück

Von sommerlicher Ruhe ist beim Blick über den Kanal wenig zu spüren. Mit Boris Johnson und David Davis treten zwei prominente Brexit-Befürworter und Mitglieder des May-Kabinetts zurück. Nicht nur die Politik zeigt sich in Bewegung, auch Wirtschaft und Universitäten fordern Klarheit und Verbindlichkeit.

@HTAI, 16.07.2018 Hessen Trade & Invest
© istockphoto.com/ manfredxy

Blick nach Frankfurt: der Finanzplatz und der Brexit

Frankfurt spaltet, Frankfurt ist hip, Frankfurt verbindet regionale Beschaulichkeit mit internationaler Dynamik und Frankfurt ist vor allem eines: eine Stadt auf Wachstumskurs.

@Handelsblatt, 04.07.2018 Brexit im Web

Barclays beginnt offenbar mit Job-Verlagerung nach Frankfurt

Aktueller Artikel im Handelsblatt

@HTAI, 03.07.2018 Hessen Trade & Invest
© istockphoto.com/ 35007

Was bedeutet der Brexit für den Datenschutz?

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Wochen und Monaten viel Zeit und Energie darauf verwendet, ihren Umgang mit personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) unter die Lupe zu nehmen und an die neuen Regeln anzupassen. Da stellt sich auch die Frage, welche Auswirkungen der Brexit in diesem Zusammenhang hat.

@HTAI, 03.07.2018 Hessen Trade & Invest

Orientierungshilfe für den Brexit: Leitfaden Mittelstandspolitik Brexit

Wenn es um den Brexit geht, werden die Fragezeichen für viele Unternehmen nicht weniger. Man hat sich an die offenen Märkte und den festen Rahmen der Europäischen Union gewöhnt und nicht selten ist dieser vertraute Markt auch Ausgangspunkt für weltweite Aktivitäten.

@Deloitte, 30.06.2018 Brexit im Web

Brexit und die Folgen für Deutschland – Die Sicht der Unternehmen

Studie von Deloitte

@Frankfurter Neue Presse, 30.06.2018 Brexit im Web

Generalkonsul Rafe Courage: die britische Stimme in Hessen

Aktueller Artikel in der Frankfurter Neuen Presse

@HTAI, 08.05.2018 Hessen Trade & Invest
© istockphoto.com/ Bikeworldtravel

Aktuelle Brexit-Studie: Aussichten bleiben neblig

Ein Jahr nach dem Austrittsantrag herrscht zwischen dem Vereinigten Königreich (UK) und der EU alles andere als eitel Sonnenschein. Die Brexit-Verhandlungen verlaufen eher stockend und trotz leichter Fortschritte sind zentrale Fragen noch immer offen. Doch die Zeit läuft. Und die Unsicherheit hinterlässt bereits wirtschaftliche Spuren. Auch bei hessischen Unternehmen? Deren aktuelle Ansichten zum Brexit fragte die HA Hessen Agentur GmbH in einer neuen Studie ab, die am 2. Mai 2018 in Frankfurt vorgestellt wurde.

@HTAI, 08.05.2018 Aus der Politik
© Salome Roessler

„Negative Folgen des Brexit minimieren, Chancen nutzen“

Neue Studie zu Erwartungen hessischer Unternehmer

@HTAI, 08.05.2018 Stimmen zum Brexit
© Salome Roessler

Klare Worte im Durcheinander – Heiner Beckmann im Gespräch über den Brexit

Was macht das Hin und Her um den Brexit mit dem unternehmerischen Selbstverständnis? Heiner Beckmann, Geschäftsführender Gesellschafter von delta pronatura, Hersteller der bekannten Dr. Beckmann Fleckenteufel, findet im Gespräch deutliche Worte.

@HTAI, 02.05.2018 Hessen Trade & Invest
© Boensch

Rückblick 2017 – Ausblick 2018

Nach dem Brexit-Votum in Großbritannien im Juni 2016 hat die HTAI sehr schnell erste Maßnahmen und Projekte initiiert und damit zeitnah auf die entstandene große Unsicherheit reagiert.

@GTAI, 07.03.2018 Stimmen zum Brexit
© istockphoto.com/ georgeclerk

Der Brexit in der Unternehmenspraxis in zehn wichtigen Fragen

Eine Tatsache inmitten vieler unbekannter Variablen: Mit dem Brexit werden sich die Handelsregeln zwischen Deutschland und dem Vereinigten Königreich (VK) ändern. Unabhängig von konkreten Szenarien sollten sich Unternehmer schon jetzt einige grundsätzliche Fragen stellen und sich mit relevanten Themen vertraut machen. So können sie schnell handeln, sobald alle Details geklärt sind. Insbesondere sollten Unternehmer abschätzen, wie groß der Umstellungsaufwand wäre – und ob der britische Markt diesen Aufwand rechtfertigt.

von Oliver Döhne, Germany Trade & Invest Berlin

@Hessische Staatskanzlei, 07.03.2018 Aus der Politik
© Hessische Staatskanzlei

Wo steht der Brexit? Europaministerin Lucia Puttrich im exklusiven Interview

Die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Lucia Puttrich gibt im exklusiven Interview einen Überblick, wo die Brexit-Verhandlungen stehen und was dies für Hessen bedeutet.

@Bloomberg L.P., 16.02.2018 Aus der Wirtschaft
© istockphoto.com/ pierrephoto

Der Brexit-Schock erreicht die britische Automobilindustrie

Stellenabbau bei Vauxhall, Produktionskürzungen bei Jaguar Land Rover – der Brexit wirft seine Schatten voraus und Gewerkschaftsführer fürchten, dass dies erst der Anfang ist.
Im Brexit-Bulletin von Bloomberg berichten Suzi Ring und Chris Jasper über die Schwierigkeiten, die auf die britische Automobilindustrie zukommen, abhängig davon, wie sich die Handelsbeziehungen zwischen Europa und dem Vereinigten Königreich nach dem Brexit gestalten.

@HTAI, 21.11.2017 Hessen Trade & Invest
© istockphoto.com/ AndresGarciaM

Nach EBA-Entscheidung: Frankfurt bleibt attraktiver Standort

Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der HA Hessen Agentur GmbH und der Hessen Trade & Invest GmbH, erläuterte: „Wir bedauern sehr, dass der EU Ministerrat sich nicht für Frankfurt als künftigem Sitz der EBA entschieden hat. Obwohl wir eine hervorragende Bewerbung für unseren Finanzplatz abgegeben haben, in der alle Standortfaktoren mit dem nötigen Gewicht enthalten waren, konnte sich Frankfurt im Kreise der Bewerber leider nicht durchsetzen. Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, dass die Bewerbung für Frankfurt erstellt wurde.“

@Hessische Staatskanzlei, 20.11.2017 Aus der Politik
Bewegtes Wasser vor dem Canary Wharf-Komplex: Die EBA sitzt derzeit noch in London.
© istockphoto.com/ Tommy Lee Walker

EBA geht nach Paris – Bouffier und Al-Wazir bedauern Wahl

Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter, Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, bedauern, dass Frankfurt nicht Sitz der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) wird. „Die Bundesregierung hat mit Frankfurt eine sehr gute Bewerbung abgegeben, die wir gern und nach Kräften unterstützt haben. Nun gratulieren wir Paris, das den Zuschlag erhalten hat. Der Finanzplatz Frankfurt wird auch ohne EBA nach dem Brexit der bedeutendste Finanzplatz auf dem europäischen Kontinent sein“, sagten der Ministerpräsident und sein Stellvertreter am Montag nach der Entscheidung des EU-Ministerrats.

@HTAI, 07.11.2017 Stimmen zum Brexit
© Sabrina Feige

„Brexit könnte Startup-Szene helfen“ – Interview mit Florian Christ

fino digital startete 2015 mit fünf Mitarbeitern und einer neuartigen, intelligenten Lösung für den Online-Kontowechsel. 2017 hat das Unternehmen über 50 Mitarbeiter am Standort Kassel und bietet ein breites Portfolio an digitalen Fintech-Produkten und Services für Kunden aus dem Bankengeschäft und Endverbraucher. Wir sprachen mit Florian Christ, dem Gründer des dynamischen Startups, über seine Sicht auf den Brexit.

@HTAI, 07.11.2017 Stimmen zum Brexit
© Sabrina Feige

„Gelassenheit hier, Verunsicherung in UK“ – Interview mit Uwe-Bernd Rose

Die Eurozyto GmbH mit Sitz in Königstein stellt unter anderem Infusionslösungen für die parenterale Ernährung und Chemotherapie her, die zum Beispiel im Rahmen einer Krebstherapie eingesetzt werden. Das Unternehmen hat den innovativen Eurotube entwickelt – einen Mehrkammernbeutel für die parenterale Ernährung, der die ambulante Patientenversorgung einfacher und sicherer machen soll. Wir sprachen mit Uwe-Bernd Rose, geschäftsführender Gesellschafter.

@HTAI, 07.11.2017 Stimmen zum Brexit
© Sabrina Feige

„Realwirtschaft sieht Brexit gelassen“ – Interview mit Dirk Mälzer

Seit 165 Jahren produziert die EppsteinFoils GmbH & Co. KG feinste technische Folien aus den Metallen Blei und Zinn sowie deren Legierungen. Vom Schraubverschluss bis zum Solarpanel – die Präzisionsfolien finden Verwendung in der Werkstoffprüfung, Medizintechnik, Elektrotechnik, Verpackungstechnik und Photovoltaik. Wir sprachen mit Dirk Mälzer, Geschäftsführer bei EppsteinFoils.

@HTAI, 07.11.2017 Hessen Trade & Invest
© Sabrina Feige

Belastungsprobe Brexit – jetzt sind Informationen gefragt

Am 29. März 2017 hat die britische Regierung offiziell den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union bekundet. Über ein halbes Jahr später ist noch immer ungewiss, wie lange die Austrittsverhandlungen dauern werden und wie sich der Austritt im Detail gestaltet.